CHRIST IN DER GEGENWART - Umfrage zur Amazonas-Synode Zum Inhalt springen

CHRIST IN DER GEGENWART


1. Die Amazonas-Synode sollte in den Ländern Amazoniens stattfinden und nicht bei der römischen Kurie.
2. Der Papst sollte Mehrheitsbeschlüsse der Synode respektieren und verbindlich umsetzen.
3. Zur Verkündigung des Evangeliums gehört das energische Eintreten für den Schutz des Regenwaldes und somit des Erdklimas.
4. Im Amazonasgebiet gibt es zu wenig Seelsorger für die dort verstreuten Menschen. Es ist an der Zeit, verheiratete bewährte Männer zu Priestern zu weihen.
5. Die Riten und religiösen Bräuche der Ureinwohner Lateinamerikas bereichern die christliche Spiritualität.
6. Im Vorfeld der Amazonas-Synode streiten Kirchenmänner über das Für und Wider der Themen. Wird die Synode die katholische Kirche eher spalten?
7. Das Zeitfenster für kirchliche Erneuerung ist nicht unbegrenzt offen: Die Kirchenversammlung muss den günstigen Augenblick nutzen.
8. Die Beschlüsse der Amazonas-Synode werden auch für die Weltkirche fruchtbar sein.

Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme!

Als Dankeschön laden wir Sie ein, 8 Gratis-Ausgaben von CHRIST IN DER GEGENWART kostenlos zu lesen.


Anschrift

Fehler sind aufgetreten. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben.
* Diese Angabe benötigen wir von Ihnen. ** Kunden aus Österreich und Schweiz bitte ein A bzw. CH vor die Postleitzahl setzen.